Nach Informationen der Sächsischen Zeitung sollen ALLE Demonstrationen am 13. Februar verboten werden und in stationäre Kundgebungen umgewandelt werden. Naja, erstmal abwarten. Zumindest ist das wohl das erste mal, dass der Naziaufmarsch in Dresden überhaupt verboten wird. Da es in Dresden ja noch nie sonderlich Mode war politisch zu differenzieren sollen auch alle Gegendemonstrationen verboten werden.

Beispielhaft für diese kruden deutschen und in Sachsen besonders beliebten Extremismustheorien ist Dr. Johannes Beermann, Staatsminister und Chef der Staatskanzlei im Freistaat Sachsen.